Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

 

Niedersächsische Soazialministerin Cornelia Rundt

Alkohol ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Jeder von uns hat seinen eigenen Umgang damit. Wenn Sie Kinder im Jugendalter haben, wird früher oder später der Tag kommen, an dem Ihr Kind das erste Mal Alkohol probiert. Oft ist das im Alter von 14 oder 15 Jahren. Vielleicht Sind Sie es, die Ihrem Kind das erste Mal Alkohol anbieten – zum Beispiel ein Glas Sekt bei der Konfirmation. Oft aber findet der erste Konsum im Freundeskreis statt.

Manche Jugendliche trinken gar keinen Alkohol oder nur sehr wenig. Es gibt aber auch eine Gruppe von Jugendlichen, die zu viel Alkohol trinken: 17,4% der 12-17-Jährigen geben an, in den letzten 30 Tagen eine Rauscherfahrung aufgrund ihres Alkoholkonsums gehabt zu haben und 5,1% trinken sogar eine für Erwachsene gesundheitlich riskante Menge Alkohol. Leider werden immer wieder Jugendliche wegen ihres exzessiven Alkoholkonsums in ein Krankenhaus eingeliefert.

Was viele nicht wissen: Der Konsum von Alkohol für Jugendliche schädlicher als für Erwachsene. Sie befinden sich noch in der Entwicklung. Alkoholkonsum in der Entwicklungsphase erhöht das Risiko für akute Unfälle und körperliche Schädigungen. Besonders empfindlich reagiert das Gehirn auf Alkohol. Konzentration und Gedächtnis können bei Jugendlichen durch Trinkexzesse in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wenn die eigenen Kinder anfangen, Alkohol zu trinken, ist das oft ein Zeitpunkt, an dem sich Eltern viele Fragen stellen: Wie kann mein Kind einen vernünftigen Umgang damit lernen? Was kann ich eigentlich erlauben? Ist das schädlich? Was ist eigentlich laut Gesetz erlaubt? Aber auch: Wie ist eigentlich mein eigener Umgang mit Alkohol? Haben wir in der Familie klare Regeln, die jeder kennt und an die sich alle halten? Was gebe ich für ein Vorbild ab?

Dies sind gute und wichtige Fragen und es ist sinnvoll, Antworten zu finden, um die eigene Haltung zu festigen und gut in Kontakt mit dem Kind treten zu können. Denn den risikoarmen und verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu erlernen, ist ein längerer Prozess, der von vielen Faktoren abhängt. Einige Faktoren können Sie als Eltern nur wenig beeinflussen, andere aber sehr wohl.

Die Internetseite www.elterninfo-alkohol.de bietet wichtige Infos zum Thema Alkohol und sie liefert darüber hinaus auch viele praktische Tipps für Eltern. Väter und Mütter erhalten Anregungen, wie sie ihrem Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol nahebringen können. Ich danke der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen für die Einrichtung dieser informativen Seite, für die ich gern die Schirmherrschaft übernommen habe.

 

Ihre

Cornelia Rundt

Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Diese Seite ist von der

Podbielskistraße 162
30177 Hannover
Tel.: 0511 62 6266 0

eMail: info@nls-online.de

Internet: www.nls-online.de

Schirmherrin dieser Seite

ist die niedersächsische Sozialministerin
Cornelia Rundt

Die Erstellung dieser Seite erfolgte mit der Unterstützung der