Liebe Eltern,

Alkohol gehört in unserer Gesellschaft bei vielen Anlässen fast wie selbstver-ständlich dazu. Früher oder später wird Alkohol für die meisten Jugendlichen interessant und nahezu alle Jugendliche haben irgendwann Berührung mit Alkohol.

Spätestens dann müssen Sie sich als Eltern dazu positionieren und eine Haltung bezüglich des Konsumverhaltens Ihres Kindes treffen. Da der Alkoholkonsum in unserer Gesellschaft recht akzeptiert ist, ist es eine Entwicklungsaufgabe, den risikoarmen Umgang mit Alkohol zu erlernen.

Jugendliche nutzen den Alkoholkonsum auch aus anderen Motiven, z.B. um sich erwachsen zu fühlen, um Hemmungen abzubauen oder um einfach dazuzugehören. Das bedeutet für Sie als Eltern, dass Sie sich mit dem möglichen, wahrscheinlichen oder tatsächlichen Alkoholkonsum Ihres Kindes  auseinander setzen und dazu verhalten müssen.

Diese Internetseite bietet Ihnen viele sachliche Informationen, z.B. über den Alkohol, seine Wirkungsweisen, aber auch über die Verbreitung des Konsums bei Jugendlichen und das Jugendschutzgesetz.  Darüber hinaus finden Sie praktische Tipps und Hinweise, die Sie - je nach Alter Ihres Kindes - in Ihrem Erziehungsverhalten unterstützen können, wenn Sie sich unsicher fühlen.

Der (erste) Kontakt mit Bier, Mixgetränken und Co. geht leider für einige Jugendliche nicht immer ganz unproblematisch aus. Obwohl der Alkoholkonsum von Jugendlichen insgesamt rückläufig ist, zeichnet sich vermehrt ein Trend zu riskantem Alkoholkonsum in bestimmten Altersgruppen ab. Manche von ihnen trinken in sehr kurzer Zeit große Mengen Alkohol, beispielsweise in Discos, auf Partys, bei Musikfestivals oder nur mal so ohne besonderen Anlass. Dabei ist vielen überhaupt nicht bewusst, dass sie sich mit übermäßigem Alkohol nicht nur gesundheitlich erheblichen Schaden zufügen können.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Alkohol und die möglichen Risiken, bevor etwas Gefährliches passiert. Auch wenn Jugendliche das gerne bestreiten: Sie als Eltern haben einen großen Einfluss auf das Trinkverhalten ihrer Kinder. Denn die Haltung der Eltern bildet eine Art inneren Kompass für ihr eigenes Verhalten, auch dann noch, wenn der Einfluss des Freundeskreises immer größer wird.

Jugendliche brauchen Erwachsene, die sie in ihrem Entwicklungsprozess unterstützen und begleiten. Auch Sie als Eltern können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass Ihr Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol erlernt. Hierbei geht es um ganz konkrete alltägliche Dinge, wie Ihr Vorbildverhalten, Ihre eigene Haltung zum Thema Alkoholkonsum im Jugendalter, die sachliche Aufklärung von Risiken und Gefahren, um eine Balance zwischen Freiheit geben und Grenzen setzen sowie das Aushandeln und Durchsetzen von verbindlichen Absprachen und klaren Familienregeln. Denn gut informierte Kinder und Jugendliche sind auf jeden Fall besser geschützt, da sie mögliche Gefahren besser einschätzen können und wissen, was noch ok ist und was nicht.

 

Ihr Präventionsteam der NLS

Diese Seite ist von der

Podbielskistraße 162
30177 Hannover
Tel.: 0511 62 6266 0

eMail: info@nls-online.de

Internet: www.nls-online.de

Schirmherrin dieser Seite

ist die niedersächsische Sozialministerin
Cornelia Rundt

Die Erstellung dieser Seite erfolgte mit der Unterstützung der