Hilfe im Rausch!

Helfende Maßnahmen beim Alkoholrausch:

Bleiben Sie bei Ihrem Kind und lassen Sie es nicht alleine. Kinder und Jugendliche im Alkoholrausch sollten an einem sicheren, warmen Ort unter Beaufsichtigung ausnüchtern!

Überwachen Sie regelmäßig den Zustand Ihres Kindes. Dies gilt auch, wenn Ihre Tochter oder Ihr Sohn schläft!

 

  • Beim Schlafen sollten Sie das Kopfkissen entfernen und ihr Kind in die stabile Seitenlage legen, um ein mögliches Ersticken durch Erbrochenes entgegen zu wirken.
  • Geben Sie Ihrem Kind etwas zu trinken, das viel Zucker beinhaltet, z.B. gesüßten Tee oder Cola, damit es nicht unterzuckert, und halten Sie es warm, wenn es zittert (Folge von Unterzuckerung oder Unterkühlung).
  • Sollte Ihr Kind sich übergeben, funktioniert die Abwehrreaktionen des Körpers. Achten Sie allerdings darauf, dass Ihr Kind sich nicht an dem Erbrochenen verschluckt, es könnte daran ersticken. Befreien Sie wenn nötig die Mundhöhle von Erbrochenem!

Scheuen Sie sich nicht davor einen Rettungswagen zu rufen, wenn sich der Zustand Ihres Kindes verschlechtert oder Sie sich verunsichert fühlen!

Helfende Maßnahmen bei einer akuten Alkoholvergiftung:

Eine akute Alkoholvergiftung macht aufgrund der möglichen Komplikationen eine stationäre Behandlung im Krankenhaus notwendig. Bei einer schweren Intoxikation, bei Bewusstlosigkeit oder starker Benommenheit, sind folgende Maßnahmen umgehend erforderlich:

NOTARZT unter 112 rufen! Bewusstlose Kinder und Jugendliche in die stabile Seitenlage bringen. Erbrochenes aus Mund und Atemwegen entfernen. Warmhalten und dableiben, bis Hilfe kommt!

Bei Atemstillstand/Herzstillstand: Beatmung/ Herzmassage.

Alkohol kann ebenfalls einen epileptischen Anfall auslösen. Tritt dieser auf, räumen Sie Gegenstände in der näheren Umgebung weg, damit sich Ihr Kind nicht noch zusätzlich verletzt!

Hinweis:

Dies sind allgemeine Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung dieser Hinweise auf eigene Verantwortung erfolgt.

Eine Haftung jeglicher Art wird ausgeschlossen.

Diese Seite ist von der

Podbielskistraße 162
30177 Hannover
Tel.: 0511 62 6266 0

eMail: info@nls-online.de

Internet: www.nls-online.de

Schirmherrin dieser Seite

ist die niedersächsische Sozialministerin
Cornelia Rundt

Die Erstellung dieser Seite erfolgte mit der Unterstützung der